Schwangerschaft und Floating

Home

Schwerelos floaten in der Schwangerschaft

Gegen Ende der Schwangerschaft wünschen sich viele werdende Mütter die Leichtigkeit des Seins zurück. Das Gewicht des Babys und Wassereinlagerungen wiegen schwer und sind eine Belastung für die Wirbelsäule. Eine bequeme Position beim Liegen, Sitzen und Stehen zu finden, wird zur Herausforderung. Floaten ist wunderbar geeignet, um dem eigenen Körper und dem Baby eine Pause von der Schwerkraft zu gönnen. Beim Schweben in der hochwertigen Bittersatz Sole und bei angenehmen 34,8 Grad entspannen sich die Muskeln, die Wirbelsäule und die Seele. Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen lösen sich. Das angenehme Schummerlicht und die harmonische Musik im Floatingtank lassen den Alltagsstress vergessen. Viele Frauen genießen es, in dieser geborgenen Atmosphäre intensiven Kontakt mit ihrem Baby aufzunehmen.

Sie sind schwanger und haben noch nicht viel Erfahrung mit dem schwerelosen Treiben im Wasser gemacht? Dann interessiert Sie sicher, welche Position beim Floaten am besten für Sie und Ihr Baby ist. Nicht jeder Arzt und nicht jede Hebamme weiß hierauf bereits die Antwort. 

Hier finden Sie vier bewährte Positionen. Probieren Sie diese aus. Passend zur Wassertiefe, Ihrem Körperbau und Ihrer Beweglichkeit finden Sie eine Stellung, die für Sie besonders angenehm ist.

Auf dem Rücken floaten

(C) Floattanksolution.com

"An Land" ist die Rückenlage ab der zweiten Schwangerschaftshälfte nicht mehr geeignet. In dieser Position liegt das Baby auf der großen Hohlvene im Bauch der Mutter und erschwert den Blutrückfluss zum Herz. Den entstehenden Sauerstoffmangelbemerken Sie durch auftretenden Schwindel und ein flaues Gefühl. Beim Floaten gilt dies nicht. Durch das Aussetzen der Schwerkraft übt das Baby keinen Druck auf Ihre Organe und Blutgefäße aus. So treiben Sie sorglos auf dem Rücken.

Floaten mit einer Schwimmnudel

Eine Schwimmnudel gibt Ihnen zusätzlichen Halt im Floatingtank. Drehen Sie sich in die Bauchlage und legen Sie Ihr Kinn auf die Schwimmnudel. Die Arme strecken Sie locker unter der Nudel nach vorne aus. Ohne das Wasser in Ihr Gesicht gelangt, schlafen Sie entspannt ein.

Floaten mit verschränkten Armen

Alternativer Text
Floatende Frau mit verschränkten Armen.

Eine Schwangere kann in Bauchlage auch bequem ihren Kopf auf die verschränkten Arme ablegen. Dies ist sehr ähnlich wie mit einer Pool-Nudeln, und für manche Frauen angenehmer. In der Bauchlage zu schweben ist viele Frauen eine tolle Erfahrung. Der immense Druck bzw. das Gewicht ist schlagartig weg und kann sehr glücklich machen.

Floaten mit Unterstützung der Ellbogen

Eine schwangere Frau liegt im Float Tank in der Bauchlage.
Floatende Frau Ellbogen als Stütze.

Die Wassertiefe in unseren Floatingtanks entspricht etwa der Länge Ihres Unterarmes. So können Sie in der Bauchlage Ihre Ellenbogen auf den Boden und Ihr Kinn in Ihre Hände stützen. Ihr Gesicht bleibt trocken und Sie spüren eine sanfte Dehnung und Streckung der Wirbelsäule.

Alle vier Vorschläge sorgen dafür, dass Ihre Muskeln und Gelenke optimal entlastet werden und Ihre Körperflüssigkeiten ungehindert im Körper zirkulieren. Ganz nebenbei pflegen das Bittersalz im Wasser Ihre Haut.

Weitere Informationen: